Themen

The Third Edition

World Conference on Teaching and Education

Prague (CR), July 2021 - The city of Prague, Czech Republic, will play host to the third edition of WORLDCTE - the World Conference on Teaching and Education. Scholars, scientists, researchers, and graduate and post-graduate students from around the world will congregate in the Czech capital 03-05 September 2021 to share their unique perspectives and experiences, inspire and learn from each other, uncover new trends, discuss common challenges, and brainstorm creative solutions.

» MORE

OGeSoMo

Digitales Publizieren: Bund fördert Open Access-Projekt

Duisburg/Essen, April 2018 - Kostenlos, frei, weltweit: So offen zugänglich sollen Forschungsergebnisse sein. Das ist die Idee von Open Access, und sie setzt sich immer mehr durch. Auch die Universität Duisburg-Essen (UDE) fördert das digitale Publizieren nachdrücklich. Über ein neues Projekt sollen hierzu vor allem die Geistes- und Sozialwissenschaften motiviert werden. Das Bundesforschungsministerium hat es als eines von 20 Vorhaben für seine neue Förderinitiative ausgewählt.

» MEHR

Frei verfügbar

10.000 Veröffentlichungen aus Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung

Frankfurt a.M., November 2016 - Der Bestand von peDOCS hat ein neues Niveau erreicht: Forschende können über die Open-Access-Plattform für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung jetzt 10.000 Fachpublikationen direkt und frei zugänglich nutzen. Das Online-Angebot des DIPF kooperiert dazu mit mehr als 30 Verlagen, Institutionen und Herausgebergremien.

» MEHR

Publikationsformate

Bundesforschungsministerium startet Open Access-Strategie

Berlin, September 2016 - Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet heute eine umfassende Open Access-Strategie. Open Access bedeutet, dass wissenschaftliche Publikationen der Allgemeinheit unentgeltlich über das Internet - in einer Online-Zeitschrift, etwa auf einer Webseite, oder in einem sogenannten Repositorium - zur Verfügung gestellt werden. So kann jedermann auf die Artikel zugreifen, sie lesen und weitergeben. Die neuen Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass Open Access sich als Standardmodell des wissenschaftlichen Publizierens in Deutschland etabliert. 

» MEHR